weitere anzeigen
weniger anzeigen

Pferd

1 von 19
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Rote-Bete-Chips
29.90
Mühldorfer Pferdefutter Rote-Bete-Chips
Topseller
Himbeer Leckerli
ab 4.90
Mühldorfer Pferdefutter Himbeer Leckerli
Topseller
Karotten Leckerli
ab 4.90
Mühldorfer Pferdefutter Karotten Leckerli
Topseller
Apfel Leckerli
ab 4.90
Mühldorfer Pferdefutter Apfel Leckerli
Topseller
Topseller
Equi-Strath® THYMIAN
ab 74.90
Equi-Straht Equi-Strath® THYMIAN
Topseller
Equi-Strath® flüssig
ab 59.90
Equi-Straht Equi-Strath® flüssig
Huf-Salbe grün
ab 19.90
Effol Huf-Salbe grün
HustaVet Öl
ab 9.90
cdVet HustaVet Öl
Topseller
1 von 19

Qualitative Produkte für das Pferd

Ein stattliches Pferd zu besitzen erfüllt den Besitzer mit Stolz. Um dies zu erreichen, ist die allumfassende Gesundheit des Pferdes und die damit einhergehende intensive Pflege unerlässlich.

Das Fell und die Haut gehören zu den wichtigsten Schutzbarrieren des Pferdes und erfordern besonderes Augenmerk. Wenn das Pferd in einem guten Zustand ist und ein gut funktionierendes Immunsystem hat, können Mikroorganismen nur sehr schwer ins Pferd eindringen und zu einer Infektion führen.

Das Thema Pferdefutter ist sehr gross und vielseitig. Deswegen sollte man darüber genug Wissen haben, bevor man irgendetwas füttert. 

Das Pferdefutter wird genau den Tieren entsprechend entwickelt und passen sich dem heutigen Bedarf an. Jedes Pferd benötigt unterschiedlich viel Futter und Zusatz. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es auf die Weide kommt. Denn das Gras ist ein beliebter Bestandteil in der Pferdefütterung. Es hat einen hohen Nährstoff- und Flüssigkeitsgehalt. Das Heu, das daraus gewonnen wird, ersetzt diese Eigenschaft im Stall und ist ein viel verwendetes Futter in der Pferdewelt. Auch Stroh und Silage gehört zu dieser Kategorie und wird Raufutter genannt. Bei Silage ist es sehr wichtig, dass es eine gute Qualität hat. Denn wenn es verdorben ist, kann es bei Pferden zu Krankheiten wie Durchfall und Koliken führen. Und das sollte möglichst vermieden werden!

Das Kraftfutter ist auch ein wichtiger Teil und sollte nach dem Raufutter gegeben werden. Den das Raufutter erwärmt vorher den Magen und bezweckt damit, dass das Kraftfutter gut verdaut werden kann. Dieses wird in energiearm und energiereich unterschieden. Einem Sportpferd, das mehr Leistung bringen muss, verfüttert man meist energiereiches Futter mit viel Mineralien.

Natürlich gehört neben diesem Futter auch noch weiteres zum Futterprogramm. Pferde mögen auch Süssigkeiten, die in Form von einem Apfel oder Karotte und Leckerlis vorkommen. Diese sind für das Pferd ein Genuss und sollten nicht vergessen werden.

Ein stattliches Pferd zu besitzen erfüllt den Besitzer mit Stolz. Um dies zu erreichen, ist die allumfassende Gesundheit des Pferdes und die damit einhergehende intensive Pflege unerlässlich.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Qualitative Produkte für das Pferd

Ein stattliches Pferd zu besitzen erfüllt den Besitzer mit Stolz. Um dies zu erreichen, ist die allumfassende Gesundheit des Pferdes und die damit einhergehende intensive Pflege unerlässlich.

Das Fell und die Haut gehören zu den wichtigsten Schutzbarrieren des Pferdes und erfordern besonderes Augenmerk. Wenn das Pferd in einem guten Zustand ist und ein gut funktionierendes Immunsystem hat, können Mikroorganismen nur sehr schwer ins Pferd eindringen und zu einer Infektion führen.

Das Thema Pferdefutter ist sehr gross und vielseitig. Deswegen sollte man darüber genug Wissen haben, bevor man irgendetwas füttert. 

Das Pferdefutter wird genau den Tieren entsprechend entwickelt und passen sich dem heutigen Bedarf an. Jedes Pferd benötigt unterschiedlich viel Futter und Zusatz. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es auf die Weide kommt. Denn das Gras ist ein beliebter Bestandteil in der Pferdefütterung. Es hat einen hohen Nährstoff- und Flüssigkeitsgehalt. Das Heu, das daraus gewonnen wird, ersetzt diese Eigenschaft im Stall und ist ein viel verwendetes Futter in der Pferdewelt. Auch Stroh und Silage gehört zu dieser Kategorie und wird Raufutter genannt. Bei Silage ist es sehr wichtig, dass es eine gute Qualität hat. Denn wenn es verdorben ist, kann es bei Pferden zu Krankheiten wie Durchfall und Koliken führen. Und das sollte möglichst vermieden werden!

Das Kraftfutter ist auch ein wichtiger Teil und sollte nach dem Raufutter gegeben werden. Den das Raufutter erwärmt vorher den Magen und bezweckt damit, dass das Kraftfutter gut verdaut werden kann. Dieses wird in energiearm und energiereich unterschieden. Einem Sportpferd, das mehr Leistung bringen muss, verfüttert man meist energiereiches Futter mit viel Mineralien.

Natürlich gehört neben diesem Futter auch noch weiteres zum Futterprogramm. Pferde mögen auch Süssigkeiten, die in Form von einem Apfel oder Karotte und Leckerlis vorkommen. Diese sind für das Pferd ein Genuss und sollten nicht vergessen werden.

© 2020 by SwissCommerce